Tierarztpraxis Antonia Körber

 

Stationäre Unterbringung

Auch wenn für manche Tiere der Tierarztbesuch wenig erfreulich ist - wir versuchen, es unseren Patienten so angenehm wir möglich zu machen.

Eine stationäre Unterbringung kann viele Gründe haben: die Aufwachphase nach einer Vollnarkose, zur Beobachtung von Intensivpatienten, zur Dauerinfusionstherapie, um nur einiges zu nennen.

Wir haben für unsere Patienten verschiedene Boxengrößen, je nach Größe des Tieres oder Grund des Aufenthalts.

Jedes Tier bekommt bei uns auf Station gemütliche Decken und eine Wärmequelle (Rotlichtlampe, Wärmematte oder Wärmflasche). Dies ist besonders bei Tieren in der Aufwachphase wichtig, da der Kreislauf stabilisiert werden muss. Infusionen werden körperwarm verabreicht, Katzen haben selbstverständlich saubere Toiletten zur Verfügung und - falls therapeutisch erlaubt- steht individuelles Futter zur Verfügung. Liebevolle Betreuung, persönliche Ansprache und nicht schlichtes "Verwahren" Ihres Vierbeiners sind uns dabei besonders wichtig, damit der Aufenthalt bei uns mit möglichst geringem Stress verbunden ist.

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit nach dem Befinden Ihre Tieres erkundigen - wir haben Verständnis dafür, dass Sie Ihr Tier nicht gerne aus den Händen geben!