Tierarztpraxis Antonia Körber

 

Impfungen & Prophylaxe

Impfungen sind heute umstrittener denn je.  

Ob Hund, Katze, Pferd, Kaninchen- es gibt für jede Spezies verschiedene Erkrankungen und Impfungen, die Schutz versprechen.

Wir impfen nicht pauschal jeden Patienten gleich!

Wir finden für jeden Patienten im Gespräch individuell heraus, welche Impfungen tatsächlich nötig sind und auf welche ggf. verzichtet werden kann.

Wir klären über die Krankheiten und deren Infektionsrisiko, sowie rechtliche Belange auf.

In der Regel folgen wir den Impfschemata der Ständigen Impfkommission Vet (StIKo ).

Wir wägen aber in jedem Einzelfall Risiken gegeneneinander ab und gehen gerne auf alle Ihre Fragen und Ängste ausführlich ein.

Den jährlichen Impftermin nehmen wir zum Anlass, den Patienten gründlich  zu untersuchen. Dazu gehören das Abhören von Herz und Lunge, Kontrolle von Ohren und Augen, Zähnen, Fell und Krallen sowie Gewichtskontrolle. Stellen wir Auffälligkeiten, auch im Vergleich zum Vorjahr fest, können weitere Untersuchungen empfohlen werden.

Die vorherige Untersuchung dient einmal dazu, die Impffähigkeit des Patienten festzustellen- nur völlig gesunde und absolut fitte Tiere werden bei uns geimpft! Denn nur dann können Impfungen zum gewünschten Erfolg, nämlich nachhaltige Antikörper-Bildung, führen und keine Schäden anrichten. Zum anderen entdecken wir bei Routineuntersuchungen oft Hinweise auf schwerwiegende Erkrankungen.

Hat Ihr Tier Husten, Durchfall oder ist gerade läufig? Dann verschieben Sie bitte lieber Ihren Impftermin! Wir gehen auf Nummer sicher!

 

Entwurmung, Floh-und Zeckenprophylaxe

Was, Wann, Wie oft???

Es gibt eine große Anzahl von verschiedenen Präparaten. Tabletten zum Einnehmen, Halsbänder oder Spot ons zum Auftragen auf die Haut. Es gibt Mono-oder Kombinationspräparate verschiedener Hersteller.

Welches für Ihr Tier das beste, wirksamste und verträglichste Präparat ist, empfehlen wir Ihnen gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch.

Wir klären über die Anwendung, Dosierung, Risiken und Nebenwirkungen genau auf! Einige Präparate können z.B. bei Hunden sehr verträglich, bei Katzen aber tödlich sein, bei tragenden Hündinnen oder Welpen nicht angewendet werden, bei Vorerkrankungen kontraindiziert sein!

Beachten Sie bitte, dass in der Humanapotheke ausschließlich frei verkäufliche, nicht verschreibungspflichtige Präparate abgegeben werden dürfen.

Die tierärztliche Apotheke für verschreibungspflichtige Medikamente liegt ausschließlich beim Tierarzt. Um eine tierärztliche Hausapotheke führen zu dürfen, müssen Tierärzte bereits im Studium umfangreiches Wissen in Pharmakologie erwerben und Prüfungen ablegen. Zudem benötigen Tierärzte eine spezielle Erlaubnis zum Führen der Hausapotheke, die durch das zuständige Veterinäramt erteilt und überwacht wird.

Dies befähigt und berechtigt den Tierarzt über Medikamente zu informieren und das richtige Präparat abzugeben.  

Fundierte und unabhängige Information bietet z.B. auch die ESCCAP.

 

Urlaub mit Vierbeiner

Sie möchten Ihren Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen? Gerne beraten wir Sie auch hierzu ausführlich, v.a. auch im Hinblick auf Schutz vor Auslandserkrankungen (wie z.B. Leishmaniose, etc.) und Reisevoraussetzungen.

Beispiel für einen Transponder

Wir beraten Sie auch gerne im Hinblick auf Kennzeichnung und Registrierung Ihres Haustieres, z.B. bei Tasso.

 

  

Bringen Sie bitte Ihren EU-Ausweis mit- wir kontrollieren die einwandfreie Funktion des Transponders und Gültigkeit der Impfungen.

Bitte starten Sie Ihre Urlaubsplanung mit Haustier frühzeitig, da in manchen Fällen längere Fristen, Blutuntersuchungen etc. erforderlich sind!

Für Ihre Urlaubsplanung finden Sie HIER eine Auflistung der jeweils länderspezifischen Voraussetzungen.